Die französische Nationalspielerin Gaetane Thiney (l.) im Spiel gegen Norwegen beim Kopfball © imago images / PanoramiC

01:37 min | 12.06.2019 | Das Erste

Frankreich - Norwegen 2:1

Getragen vom heimischen Publikum hat Frankreich auch das zweite Spiel gewonnen. 2:1 hieß es am Ende gegen Norwegen. Die Partie bot viele Höhepunkte, samt kuriosem Eigentor und Elfmeter.

Nachrichten

Frankreich gewinnt Topspiel gegen Norwegen

von Olaf Jansen

Frankreich liegt bei der Frauen-WM auf Kurs: In einem hochklassigen Match setzten sich die Gastgeberinnen mit 2:1 (0:0) gegen Norwegen durch. Die Treffer erzielten Valerie Gauvin (46.) und Eugenie Le Sommer (72.) für Frankreich, Norwegens Treffer fiel zwischenzeitlich durch ein Eigentor von Wendie Renard (54.).

Nachdem Frankreich sein Auftaktduell gegen Südkorea (4:0) ebenso siegreich gestaltet hatte wie Norwegen seines gegen Nigeria (3:0), unterstrichen beide Teams in Nizza von Beginn an, warum dieses Duell als erstes richtiges Spitzenspiel des Turniers ausgeguckt worden war: Es wurde ein enorm hohes Tempo angeschlagen, immer wieder wurde zielstrebig der direkte Weg nach vorn gesucht. Schon nach nur 50 Sekunden hatten viele Fans den Torjubel auf den Lippen, als Le Sommer knapp an einer scharf hereingegebenen Freistoßflanke vorbeirutschte.

Hohes Tempo, hochklassige Partie

In den nächsten Minuten hatten die Französinnen dann aber erst einmal damit zu tun, die forschen Norwegerinnen unter Kontrolle zu bekommen. Guro Reiten setzte sich gut auf der linken Seite durch, ihre Flanke konnte Karina Saevik im Zentrum aber nicht verwerten. Und hätte Amel Majri nach 15 Minuten nicht geistesgegenwärtig für ihre schon geschlagene Torhüterin auf der Linie geklärt, wäre Norwegen per Kopfball von Ingrid Engen mit 1:0 in Führung gegangen.

Das Tempo nahm nun noch einmal zu, was auch mit der großzügigen Spielleitung der deutschen Bibiana Steinhaus zu tun hatte. Die 40-jährige Bundesliga-Schiedsrichterin passte sich dem hohen Niveau des Spiels an, in dem sie auch die intensiven Zweikämpfe laufen ließ.

Diani wirbelt über rechts

Mit der Dauer des Spiels erkannten die Französinnen aber die norwegische Schwachstelle auf der linken Abwehrseite. Ein ums andere Mal setzte sich die pfeilschnelle Kadidiatou Diani nun gegen die zeitweise überforderte Kristine Minde durch. Immer wieder drang die 24-Jährige von Paris St. Germain in den Strafraum der Norwegerinnen ein, verpasste aber immer irgendwie den präzisen Torschuss oder das passende Abspiel auf Sturmpartnerin Gauvin.

So blieb die hochklassige Partie bis zur Pause torlos, was sich sehr bald nach dem Seitenwechsel ändern sollte. Majri gelang ein feiner Flankenball in den Fuß von Gauvin, die einen Schritt vor Maria Thorisdottir an den Ball kam und eiskalt mit links zum 1:0 verwandelte.

Renards unfassbares Eigentor

Doch wenig später folgte ein schier unglaublicher Aussetzer von Frankreichs Abwehrchefin Renard, die eine scheinbar harmlose Flanke von links völlig unterschätzte und unbedrängt aus wenigen Metern über die eigene Torlinie schob - 1:1.

Ein Schock für die Französinnen, die erst wieder so richtig erleichtert waren, als Bibiana Steinhaus in der 70. Minute nach Ansicht der Videobilder auf Elfmeter für die Gastgeberinnen entschied. Engen hatte Marion Torrent im Strafraum regelwidrig am Knie getroffen. Und Le Sommer verwandelte den Strafstoß eiskalt zum 2:1.

FIFA Frauen WM 2019
Frankreich : Norwegen

12.06.19 21:00 Uhr, Spieltag 2 · Vorrunde, Gruppe A

Frankreich

Bouhaddi - Torrent, Mbock Bathy, Renard, Majri - Henry, Thiney (82. Bilbault), Bussaglia - Diani, Gauvin (85. Cascarino), Le Sommer

2

Norwegen

Hjelmseth - Wold (86. Hansen), Mjelde, Thorisdottir, Minde - Risa (90.+1 Maanum), Engen - Saevik (76. Utland), Reiten - Graham Hansen, Herlovsen

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Ergebnis

  • 2:1 (0:0)

Tore

Strafen

Bes. Vorkommnisse

  • Foulelfmeter (Frankreich) nach Videobeweis (72).

Ort

  • Nizza

Stadion

Zuschauer

  • 34872

Schiedsrichter

  • Bibiana Steinhaus (Hannover)

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | FIFA Frauen WM 2019 | 08.06.2019 | 16:00 Uhr

Stand: 12.06.19 23:13 Uhr