Jubelnde Norwegerinnen beim Spiel Norwegen - Nigeria.

07:54 min | 08.06.2019 | Das Erste

Norwegens lockerer Aufgalopp – die Highlights

Norwegen hat mit einer sehr konzentrierten Leistung einen 3:0-Auftaktsieg gegen Nigeria gefeiert. Bereits nach 45 Minuten war das Spiel entschieden.

Nachrichten

Norwegen überrollt Afrikameister Nigeria

Norwegen hat einen gelungenen Start in die WM hingelegt. Die Skandinavierinnen ließen Afrikameister Nigeria beim 3:0 (3:0) keine Chance.

Der amtierende Afrikameister hatte im Vorfeld angekündigt, auf jeden Fall die Gruppenphase überstehen zu wollen - entsprechend legte Nigeria im Stade Auguste-Delaune in Reims mutig los. Die schnellen Asisat Oshoala und Francisca Ordega wirbelten mächtig los und stürzten die Abwehrspielerinnen der Norwegerinnen erst einmal in Verlegenheiten.

Ein ums andere Mal brannte es lichterloh vor dem norwegischen Kasten, nur die fehlende Genauigkeit im Abschluss verhinderte die nigerianische Führung.

Nigeria mit schwacher Abwehrarbeit

Und so konnte Norwegen nach rund 15 Minuten die Partie offener gestalten und seinerseits die große Schwachstelle Nigerias offenlegen: die Abwehrarbeit. In der Defensive bekamen die Afrikanerinnen keinen Zugriff auf die Gegnerinnen und ließen sich allzuleicht übertölpeln. So beim 1:0 Norwegens, als ein simpler Eckball-Trick Guro Reiten die leichte Führung ermöglichte.

Vorbei war es mit Nigerias Herrlichkeit, nach 34 Minuten klingelte es zum zweiten Mal im Kasten von Torsteherin Tochukwu Oluehi: Reiten hatte Lisa-Marie Utland freigespielt, die traf aus acht Metern zum 2:0. Und nur drei Minuten später das 3:0: Nach einem nigerianischen Abstoß kam der Ball postwendend zu Isabell Herlovsen, deren Flanke Nigerias Osinachi Ohale ins eigene Netz lenkte.

Spiel zur Halbzeit entschieden

Die Partie war entschieden, die Luft im zweiten Abschnitt etwas raus. Beide spielten nicht mehr mit der letzten Konsequenz nach vorn, es gab kaum mehr Torraumszenen. Die hochkarätigste Möglichkeit vergab noch Nigerias Beste, Oshoala, als sie in der 68. Minute nach einem langen Pass schon an Torhüterin Ingrid Hjelmseth vorbei war, den Ball aus spitzem Winkel aber nicht im Tor unterbringen konnte.

FIFA Frauen WM 2019
Norwegen : Nigeria

08.06.19 21:00 Uhr, Spieltag 1 · Vorrunde, Gruppe A

Norwegen

Hjelmseth - Wold, Mjelde, Thorisdottir, Minde - Risa (84. Maanum), Engen - Graham Hansen, Reiten (90.+1 Haavi) - Herlovsen, Utland (80. Thorsnes)

3

Nigeria

Oluehi - Michael (54. Okeke), Ebi, Ohale, Ebere - Ayinde (51. Uchendu), Okobi, Chikwelu - Oshoala, Oparanozie (71. Kanu), Ordega

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Ergebnis

  • 3:0 (3:0)

Tore

Strafen

Bes. Vorkommnisse

Ort

  • Reims

Zuschauer

  • 11058

Schiedsrichter

  • Kate Jacewicz (Australien)

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | FIFA Frauen WM 2019 | 08.06.2019 | 16:00 Uhr