Die norwegische Nationalspielerin Caroline Hansen (r.) muss im WM-Spiel gegen Südkorea verletzungsbedingt ausgewechselt werden © picture alliance / foto2press

01:45 min | 17.06.2019 | Das Erste

Südkorea - Norwegen 1:2

Dank zweier Elfmeter hat Norwegen das letzte Spiel in Gruppe A glanzlos gewonnen und steht als Zweiter im Achtelfinale. Für Südkorea ist das Turnier beendet. Das Team zeigte zum Abschluss die bessere Leistung als Norwegen.

Nachrichten

Norwegen droht Ausfall von Starstürmerin Hansen

Norwegen muss in seinem WM-Achtelfinale am Samstag in Nizza möglicherweise auf Topstürmerin Caroline Hansen verzichten. Die 24-Jährige zog sich im Spiel gegen Südkorea eine Knöchelverletzung zu.

Norwegen muss seinen 2:1-Erfolg im WM-Gruppenspiel gegen Südkorea möglicherweise teuer bezahlen. Starstürmerin Caroline Hansen zog sich im Duell mit den Asiatinnen eine Knöchelverletzung im linken Fuß zu und droht für die Achtelfinale-Partie der Skandinavierinnen gegen Australien am kommenden Samstag (22.06.19, 21.00 Uhr, im Live-Ticker auf sportschau.de) auszufallen. Eine MRT-Untersuchung bei der 24-Jährigen am Dienstagmorgen (18.06.19) ergab zwar, dass Hansen nur "eine kleine Bänderverletzung" habe, wie Mannschaftsarzt Said Tutunchian erklärte. Ob die Offensivfrau aber rechtzeitig wieder fit wird, vermochte der Mediziner auch nicht zu sagen: "Es hängt sehr davon ab, wie sie auf die Behandlung anspricht. Es kann sehr schnell besser werden. Aber es kann auch sein, dass sie nicht einsatzbereit sein wird für das Spiel."

Hansen musste in der 54. Minute der Begegnung gegen die Asiatinnen ausgewechselt werden. Die Südkoreanerin Chae-rim Kang hatte sie zuvor mit einem Tritt auf den Fuß im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Isabell Herlovsen zum 2:0.

"Die Schmerzen waren zu groß"

Kurz darauf nahm Hansen mit Tränen in den Augen auf der Auswechselbank Platz. Sie sei in diesen Momenten "enttäuscht und besorgt" gewesen, gab die vormalige Angreiferin des VfL Wolfsburg später zu Protokoll. "Ich dachte, ich könnte weiterspielen. Aber die Schmerzen waren zu groß", ergänzte die 24-Jährige. Den Rest des Spiels schaute sie mit einem Eisbeutel auf dem Fuß an. Das Stadion konnte Hansen später nur mithilfe von Krücken verlassen. Ihren Ausfall könnte Norwegen wohl nur schwer kompensieren. Sie wäre nach Ada Hegerberg, die aus Protest gegen die Zustände im norwegischen Fußballverband in Frankreich fehlt, die zweite Topstürmerin, die Coach Martin Sjögren ersetzen muss.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | FIFA Frauen WM 2019 | 17.06.2019 | 21:00 Uhr

Stand: 18.06.19 22:50 Uhr