Jubel bei der brasilianischen Nationalspielerin Cristiane (l.) © imago images / Fotoarena

01:35 min | 09.06.2019 | Das Erste

Brasilien - Jamaika 3:0

Standesgemäß ist Brasilien ins Turnier gestartet. Gegen WM-Neuling Jamaika hieß es am Ende 3:0. Alle drei Treffer für die Südamerikanerinnen erzielte Christiane.

Nachrichten

Brasilien lässt WM-Debütant Jamaika keine Chance

Auch ohne die verletzte Starspielerin Marta hat Brasilien einen guten WM-Start hingelegt. Gegen Jamaika reichte eine durchschnittliche Leistung zum 3:0 (1:0)-Sieg. Überragend: Dreifach-Torschützin Cristiane.

Jamaika, das erste Mal überhaupt bei einer WM-Endrunde dabei, sah sich von Beginn an dem Kombinationsspiel der Brasilianerinnen ausgesetzt. Auch ohne die an einer Muskelzerrung im Oberschenkel laborierenden Marta agierten die Südamerikanerinnen dominant und ließen den Ball bei 24 Grad und Sonnenschein in Grenoble gut laufen.

In der achten Minute die erste Großchance: Debinha lief nach klugem Pass von Andressa allein auf Jamaikas Torfrau Sydney Schneider zu, ließ sich von dieser aber den Ball vom Fuß nehmen. Sieben Minuten später das 1:0: Cristiane schraubte sich nach einer Beatriz-Flanke sehenswert hoch und wuchtete die Kugel per Kopf aus elf Metern exakt ins rechte Eck - ein Weltklasse-Tor.

Reggae-Girls mit großartiger Torfrau

Die "Reggae-Girlz" konnten dem neutralen Betrachter in der Folge beinahe leid tun. Denn obwohl Brasilien selbst kein hohes Tempo gehen konnte, lief das Spiel einzig in Richtung Jamaika-Tor. Dort aber stand die in den USA geborene Schneider, deren Großeltern aus Jamaika stammen.

In der 25. Minute parierte die 19-Jährige wieder stark gegen die erneut frei vor ihr auftauchenden Debinha, um in der 37. Minute schließlich ihr Meisterstück abzuliefern: Nachdem ihrer Kollegin Chantelle Swaby im Strafraum ein Handspiel unterlaufen war, lief Andressa zum Strafstoß an. Doch Schneider war auch hier auf dem Posten und parierte den schwach geschossenen Elfmeter.

Cristiane trifft dreimal

In der 50. Minute konnte aber auch die junge Keeperin nicht mehr retten, als Christiane zu ihrem zweiten Treffer kam. Stark vorbereitet von Debinha stand die nicht ganz austrainiert wirkende Mittelstürmerin goldrichtig und schob die Kugel zum 2:0 über die Linie.

Und es sollte dann endgültig der Tag der brasilianischen Goalgetterin vom Dienst werden. In der 64. Minute legte sie sich den Ball zum Freistoß zurecht und setzte die Kugel aus 18 Metern punktgenau rechts unter die Latte - 3:0.

FIFA Frauen WM 2019
Brasilien : Jamaika

09.06.19 15:30 Uhr, Spieltag 1 · Vorrunde, Gruppe C

Brasilien

Bárbara - Letícia Santos, Kathellen (76. Daiane), Monica, Tamires - Formiga, Thaisa - Andressa Alves, Debinha - Beatriz (65. Geyse), Cristiane (65. Ludmila)

3

Jamaika

Schneider - Bond-Flasza, Plummer, A. Swaby, Blackwood - C. Swaby, Solaun (72. Asher), Sweatman - Matthews (62. Brown), Shaw, Carter (79. Cameron)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Ergebnis

  • 3:0 (1:0)

Tore

Strafen

Bes. Vorkommnisse

  • Andressa Alves (Brasilien) scheitert mit Handelfmeter an Sydney Schneider (38.).

Ort

  • Grenoble

Stadion

Zuschauer

  • 17668

Schiedsrichter

  • Dr. Riem Hussein (Bad Harzburg)

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | FIFA Frauen WM 2019 | 08.06.2019 | 16:00 Uhr

Stand: 09.06.19 17:00 Uhr