Nationalspielerin Josephine Henning © picture alliance / dpa Foto: Nicolas Armer

Abwehr

Josephine Henning: Mrs. Zuverlässig von der Seine

Im vergangenen Sommer wechselte sie nach Paris, in diesem Sommer erlebt sie ihre erste Weltmeisterschaft: Josephine Henning ist ein perfekter Back-up für die Abwehrzentrale.

Josephine Henning ist eine treue Seele. Zehn Jahre spielte sie Seite an Seite mit Nadine Keßler - in Saarbrücken, in Potsdam, in Wolfsburg. Es war für sie überhaupt keine Frage, der Weltfußballerin auch während ihrer Verletzungsmisere beizustehen. Als die Kapitänin des VfL Wolfsburg Anfang März erneut am Knie operiert werden musste, nahm sich Henning bei ihrem Klub Paris Saint-Germain einen halben Tag frei und flog von der Seine-Metropole nach Berlin, um ihr Trost zu spenden. "Wir sind so lange befreundet, da kommt so leicht nichts dazwischen, auch nicht die Entfernung", sagte die 25 Jahre alte Innenverteidigerin. Und auch nicht Wolfsburgs Ausscheiden im Champions-League-Halbfinale gegen Hennings neuen Klub. Der wurde erst im Endspiel der Königsklasse gestoppt - vom 1. FFC Frankfurt.

Wechsel an die Seine war richtig

Nach zwei Champions-League-Siegen mit dem VfL Wolfsburg war Henning im vergangenen Sommer vom Mittellandkanal an die Seine gewechselt. "Es war der richtige Zeitpunkt und der richtige Verein für mich", sagt "Josi". Das von einer Investorengruppe aus Katar finanzierte PSG verfügt über den höchsten Etat in der französischen Frauenliga, und der Sponsor macht einiges möglich. Im Frühjahr flogen die Pariserinnen für vier Tage in ein Kurztrainingslager nach Katar. Neben Henning lockten die Scheichs vier weitere deutsche Spielerinnen an die Seine: Lira Alushi, Annike Krahn, Linda Bresonik und Ann-Katrin Berger. Ein Titel blieb PSG zwar wieder verwehrt, doch während Olympique Lyon die französische Meisterschaft vorzeitig für sich entschied, schaltete der Hauptstadtklub das ehemalige Team seines Trainers Farid Benstiti im Achtelfinale der Königsklasse aus.

Bloß nicht zu viel "Laissez faire"

Steckbrief Josephine Henning

Position: Abwehr
Trikotnummer: 17
Verein: Paris Saint-Germain
geboren am: 8. 9. 1989 in Mainz
Größe: 175 cm
Gewicht: 68 kg
Länderspiele: 26
Länderspieltore: 0
Länderspiel-Debüt: 15. September 2010 gegen Kanada (5:0)
größte Erfolge im Nationalteam: Europameisterin 2013

Fußball ist nicht alles für die in Mainz geborene Nationalspielerin mit der kreativen Ader, war es noch nie. Die Bachelor-Arbeit für ihr Studium in Gesundheitsmanagement will sie im September schreiben, wenn die WM vorbei ist. Mit dem Grafikdesign-Fernstudium, das sie außerdem noch aufgenommen hat, steht sie kurz vor dem Abschluss. Zweimal pro Woche hilft ihr zudem eine Privatlehrerin beim Französisch büffeln. Mittlerweile kann sie alles verstehen. Die Stadt erkundet sie noch. Sie liebt den Marais, ein ursprüngliches Pariser Viertel mit verwinkelten Gassen, charmanten Cafés und lässigen Menschen. Manchmal ist ihr in Frankreich aber ein bisschen zu viel "Laissez faire" im Spiel und sie vermisst, worauf die Deutschen oft übertrieben viel Wert legen: Disziplin. "Ich hätte gern einen Mix aus deutscher Lebensart und französischer Lebensqualität", sagt sie.

Europameisterin ohne Einsatzzeit

Der Vorbereitung auf ihre erste Weltmeisterschaft hat sie alles untergeordnet. Vor vier Jahren, bei den Titelkämpfen im eigenen Land, war sie bei der Nominierung noch aus dem vorläufigen WM-Kader gestrichen worden. Bei der Europameisterschaft 2013 in Schweden stand sie zwar im Team, kam aber nicht eine Minute zum Einsatz. Noch keines ihrer Länderspiele hat sie bei großen Turnieren bestritten. Ist es vielleicht ein gutes Omen, dass es diesmal im Vorfeld nicht reibungslos für Henning lief? Erst musste sie wegen eines Muskelfaserrisses pausieren, dann machte der Knorpelschaden in ihrem rechten Knie wieder Probleme. Bundestrainerin Silvia Neid nominierte sie trotzdem, denn Mrs. Zuverlässig ist eine sichere Bank: pflegeleicht und immer bereit, wenn sie gebraucht wird.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 04.07.2015, 21.45 Uhr 

Stand: 15.06.15 23:18 Uhr